Der perfekte Milchschaum

Der perfekte Milchschaum ist nicht nur in Italien ein Muss, sondern auch bei uns. Denn es macht einen großen Unterschied, ob der Schaum auf dem Kaffee zu wässrig, zu luftig, fest wie Bauschaum oder eben gerade richtig ist. Ein Cappuccino oder ein Latte Macchiato werden nur dann zur Kaffeespezialität, wenn auch die Milch korrekt zubereitet ist.

Wie muss perfekter Milchschaum sein?
Ganz einfach: feinporig, cremig und sämig. That’s it.

Wie machst Du perfekten Milchschaum?

Zunächst solltest Du wissen, warum Milch überhaupt schäumt. Milch ist eine proteinhaltige Emulsion, d. h. sie ist ein Gemisch aus zwei normalerweise nicht mischbaren Flüssigkeiten. Bei der Milch sind es Fett und Wasser. Emulgatoren, Hilfsstoffe, halten das Gemisch zusammen. Erhitzt man die Milch nun auf über 40° Grad, lockert sich die Bindung zwischen Fetten und Eiweißen. Wenn man nun die Milch aufschäumt, gerät Luft hinein und wird von den Eisweißmolekülen umhüllt. Nach und nach entsteht eine Struktur aus Luft- und Milchbläschen. Je mehr davon da ist, desto feiner und stabiler wird der Milchschaum.
Beim Erkalten stürzt er allerdings wieder ein.

Für den perfekten Milchschaum ist in erster Linie der Proteingehalt der Milch verantwortlich. Dieser sollte bei mindestens 3,3% liegen. Der Fettgehalt der Milch ist hingegen der Vermutung nach eher unwichtig. Du kannst auch mit einer Milch, die einen Fettgehalt von 1,5% hat, einen super Milchschaum zaubern. Fett ist allerdings ein Geschmacksträger und das bedeutet: Dein Kaffeeerlebnis wird vollmundiger, wenn mehr Fett dabei ist.

Milch, die sich prima eignet
Kuhmilch (1,5 – 3,5% Fettgehalt), Soja- oder Mandelmilch

Die Temperatur
Deine Milch sollte kalt sein, sonst erhitzt sie sich zu schnell und kann sich überhitzen. Wenn das passiert, beginnen die Eiweiße zu gerinnen und die Laktose, der Milchzucker, verbrennt. Das führt zu einem bitteren Geschmack.
Ausgangstemperatur: ca. 8°Grad
Maximale Temperatur beim Aufschäumen 65° – 70°Grad

Das Zubehör
Du kannst Milch mit der Dampfdüse eines Kaffeevollautomaten, einem Milchaufschäumer oder einem Schneebesen aufschäumen.

Wir widmen uns der Möglichkeit, die Du in jedem Haushalt findest: dem Schneebesen
1. Erwärme Milch in einem Topf. Für eine gute Schaumentwicklung eignet sich vor allem ein schlanker und hoher Topf.
2. Sobald dich Milch warm ist, kannst Du mit dem Schneebesen loslegen. Halte ihn zwischen Deine Hände und wirble ihn schnell hin und her. Nach wenigen Minuten entsteht ein schöner Milchschaum.
3. Um ihn noch etwas fester zu machen, schlage den Schaum.
4. Fertig!