Die 4 häufigsten Fehler bei der Kaffeezubereitung mit der French Press


Lange und sanft geröstet. Harmonische Säure mit einer milden Haselnussnote.
So soll jedenfalls der Kaffee schmecken. Zumindest steht das auf der Verpackung. Doch was Du schmeckst, ist bitter und hat mit Haselnuss nicht viel gemein. Das kann zwei Gründe haben: 1. Die Verpackung lügt. 2. Bei der Zubereitung ist etwas schief gelaufen. Und damit Du zumindest Punkt 2 ausschließen kannst, haben wir Dir vier mögliche Fehlerquellen bei der Kaffeezubereitung mit Deiner French Press zusammengestellt.

Extraktion und Aufgießen

1. Zu fein gemahlenes Kaffeepulver
Für Deine French Press solltest Du grob gemahlenes Kaffeepulver verwenden. Das liegt an der Extraktion des Kaffeepulvers. Unter Extraktion versteht man: Aus einem Stoffgemisch (in unserem Falle Kaffeepulver) mit Hilfe eines Extraktionsmittels (hier Wasser) eine oder mehrere Komponenten (Koffein und Aromen) herauszulösen. Die Verwendung von zu feinem Kaffeepulver führt zu einer Überextraktion des Kaffees. Das bedeutet, es werden zu viele Aromen, Koffein und Bitterstoffe herausgelöst. Die Überextraktion erzeugt einen bitteren Geschmack. Um das zu vermeiden, verwende grob gemahlenes Kaffeepulver. Zur Hilfe kannst du dich an die einfach Regel halten: Je feiner der Mahlgrad, desto mehr Extraktion.

2. Den Kaffee schon mal vormahlen
Gemahlener Kaffee verliert sehr schnell sein Aroma. Achte deshalb darauf, dass Du nur so viel Kaffee mahlst, wie Du auch benötigst. Das frisch gemahlene Kaffeepulver solltest Du möglichst direkt verwenden. So kommt der Geschmack deines Kaffees voll zur Geltung und Du zum wahren Genuss.

3. Die French Press nur zur Hälfte oder zu einem Drittel mit Wasser aufgießen
Eine French Press sollte immer komplett mit heißem Wasser aufgegossen werden. Das liegt an der Höhe des Stempels: wenn Du weniger Kaffeepulver sowie Wasser in die French Press gibst, kann der Kaffee nicht richtig ausgepresst werden. Dadurch landen Partikel und Kaffeepulverreste in Deiner Tasse.

4. Den Kaffee zu lange in der French Press lassen
Die optimale Zubereitungszeit ist 4 Minuten. Danach solltest Du Deinen frisch gepressten Kaffee direkt ausschenken. Da es sonst durch den weiter andauernden Kontakt mit dem Kaffeesatz zu einer Überextraktion kommt und so Dein Kaffee bitter wird. In einer Thermoskanne kannst Du den Kaffee natürlich über längere Zeit aufbewahren.

Wir hoffen, wir konnten Dir mit dem kleinen „How-to“ weiterhelfen. Solltest Du weitere Fragen haben, schreibe uns gerne eine Mail oder hinterlasse einfach einen Kommentar.