Mit Ecken und Kanten

Jessica, die Gründerin von „Mit Ecken und Kanten“, hat vor allem eine Mission: Nachhaltigen und fairen Produkten eine zweite Chance zu geben. In ihrem Onlineshop sowie in ihrem Laden tut sie genau das – seit 2017 verkauft sie Produkte, die aufgrund eines Fehlers nicht mehr regulär verkauft werden, im Schnitt 30-50% günstiger.

Auch wir von Groenenberg arbeiten seit ca. 3 Monaten mit „Mit Ecken und Kanten zusammen“. Hier erklären wir unsere Beweggründe:

Wie ist es zu der Zusammenarbeit gekommen?
Peter: Auf Instagram habe ich die Story von Carina, der Gründerin von Udo, gesehen. In dieser berichtete sie über ihre neue Zusammenarbeit mit „Mit Ecken und Kanten“. Mich hat die Idee sofort begeistert. Und so habe ich mir von Carina den Kontakt geben zu Jessica von „Mit Ecken und Kanten zusammen“ geben lassen. Jessica habe ich dann direkt angeschrieben sowie mit ihr telefoniert. Nach zwei Wochen waren dann unsere ersten Produkte online und auch direkt wieder ausverkauft.

Was waren eure Motivation und eure Beweggründe?
Peter: Uns hat es schon lange gestört, dass Retour-Ware bei Amazon keine Verwendung findet. Die Produkte sind oft komplett neu oder nur einmal benutzt, dadurch, dass sie aber zurückgeschickt werden, stehen sie für Amazon zum Großteil nicht mehr zum Verkauf bereit. Eine zeitlang haben wir die zurückgeschickten Produkte von Amazon zu uns nach Hause senden lassen, um uns ein Ersatzteillager zu erstellen. Aber auch das war nicht optimal. Deshalb kam „Mit Ecken und Kanten“ genau im richtigen Moment.
So kann die Retour-Ware weiterverkauft werden. Uns gehts vor allem darum, möglichst wenig Abfall zu verursachen und Dinge weiter oder wiederzuverwenden.

So entsteht ein positiver Kreislauf, oder?
Peter: Wir müssen gebrauchte oder fehlerhafte Produkte (oft ist es ja nur ein Kratzer) nicht mehr wegwerfen oder funktionslos lagern, sondern können andere, bewusste Menschen damit glücklich machen. Natürlich haben wir aus finanzieller Sicht auch weniger Verluste. Einen Gewinn generieren wir allerdings auch nicht – darum gehts auch garnicht, aber wir bekommen wenigstens die Kosten nochmal gedeckt.

Gibt es Gemeinsamkeiten zwischen Groenenberg und „Mit Ecken und Kanten“? Oder bei euren Kunden?
Peter: Wir haben eine sehr ähnlich Philosophie und die Kunden von „Mit Ecken und Kanten“ sind sehr bewusst, denken langfristig. Das finden wir toll. Uns gefällt einfach das ganze Konzept von „Mit Ecken und Kanten“, denn sie schaffen es, unsere Produkte weiterzuverkaufen, ohne dass sie als Mangel oder B-Ware wahrgenommen werden. Die Preise werden auch nicht zu stark rabattiert, denn die Kunden erkennen den Wert hinter dem Gesamtkonzept. Es ist eine inspirierende Zusammenarbeit und ein toller Austausch.

Was Schönes zum Abschluss:
Peter: Den Spruch von „Mit Ecken und Kanten“ Why so perfect? finde ich sehr schön. Oft ist es noch in unseren Köpfen, dass alles neu, verpackt und am besten perfekt sein sollte. Das Gemüse im Supermarkt muss die perfekte Form haben, Produkte mit kleinen Kratzern zählen als B-Ware, obwohl sie zu 100 Prozent funktionsfähig sind. Von diesen Gedanken müssen wir uns schnellstmöglich verabschieden, denn wir sind schließlich alle nicht perfekt – zum Glück!

Mit Ecken und Kanten“  wurde im selben Jahr wie Groenenberg gegründet – 2017. Mittlerweile ist das Green Lifestyle Outlet viel mehr als nur ein Onlineshop. Der Gründerin Jessica war es von Anfang an ein wichtiges Anliegen, die Wertschätzung von den Produkten, die wir tagtäglich verwenden, wieder in in der Vordergrund zu stellen und zu zeigen, dass Konsum nachhaltig funktionieren kann. Es wird tagtäglich so viel weggeschmissen und entsorgt, da lohnt es sich doch auch unperfekten Produkten noch mal eine zweite Chance zu geben, oder?
Lasst uns unsere Welt ein bisschen unperfekter machen!

Jessica in ihrem Laden

Hier kommt ihr zum Onlineshop von „Mit Ecken und Kanten